Neue Klänge im Pfaffenwinkel


Im Kloster Polling bei Weilheim

Thomas Mann und die Musik


Literarisch-musikalische Exkurse

Bravissimo


 Alte und Neue Musik im Bibliotheksaal

Team, play!


Schulterblick bei der Anspielprobe

Iss gut


Speis‘ und Trank aus Oberbayern

Pollinger Tage für Alte und Neue Musik

Begegnungsräume für Musik, Literatur, Kunst und Kulinarium: jedes Jahr Anfang Mai in Polling

Verehrtes Klassikpublikum, liebe Musikfreunde,

Anfang Juli 2016 standen im Klosterdorf Polling bei Weilheim erstmal das Erleben von Alter und Neuer Musik, Literatur und kulinarisches Rahmenprogramm in einem gemeinsamen Fokus. Unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Gerold Huber trafen junge Interpreten im bekannten Bibliotheksaal des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts an einem langen Wochenende auf internationale Musikergrößen. In der Verbindung von Kammerkonzerten, Lesungen und Vorträgen, Familien- und Kinderprogramm, Ausstellungen und Führungen im Klosterareal sowie gastronomischen Angeboten wurde gemeinsam erprobt, wie die Musik über ihre Wirkung als pures Konzerterlebnis hinaus durch neue Formate und ergänzende Konzepte zu einem zeitgemäßen »Spielfeld des Genusses« für alle (und für alle Sinne) werden kann.

Seit 2017 ist das Festival in den »schönen Monat« Mai umgezogen – geblieben ist der Wunsch nach musikalischen Erlebnissen und besonderen Begegnungen, die uns berühren, Kraft spenden und den Alltag auf friedvolle Weise bereichern.

Weiter geht es 2018 ab 29. April. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

»Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu machen«

Aristoteles (384–322 v. Chr.)

 

 

So kommen Sie an Tickets

Weites Netz der Vorverkaufsstellen

mehr lesen

Öffentlich mobil

Mit Mobilitätspartnern unterwegs

mehr lesen

Barock-Brunch

Ein Fest für alle Sinne

mehr lesen

Kleine Entdeckungen

Kulinarischer Ausflug in Klosternähe

mehr lesen

Musik spricht für sich allein

Grußwort der Pollinger Bürgermeisterin

mehr lesen
1 2 3 4 5 6 7 8